TTC Bremgarten

Mit Spass und Freude erntet man Erfolg!

Der TTC Bremgarten, der im Jahr 1975 gegründet wurde, darf sich heute mit knapp 60 lizenzierten Spielern zu den grössten Tischtennisclubs der Schweiz zählen. Ein grosser Schwerpunkt, der unserem Verein sehr am Herzen liegt, ist die Nachwuchsförderung. Ein grosses Team von J+S-Leitern/-Innen betreut die Nachwuchsspieler in den Trainings sowie an den Turnieren und Meisterschaftsspielen.

Neuigkeiten über unseren Verein

Training in den Sommerferien

Alle Jahre wieder...in den ersten beiden Wochen können wir die Halle benutzen. Sprich bis am 20.07. findet das Training statt. Danach ist Sommerpause und am 14.08. starten wir in die neue Saison.

Schulsport 2018

Interessiert an Tischtennis? Möchtest du mal reinschnuppern für ein Semester und mit einem professionellen Trainerteam tolle Trainings absolvieren?

Dann bist du hier genau richtig! Schau rein beim TTC Bremgarten und erfahre mehr über den Tischtennis Sport. Alle weiteren Informationen findest du hier.

Breaking News from Las Vegas

Der TTC Bremgarten wird an der WVC 2018 (World Veteran Championships) von Bruno, Berzad und Markus vertreten. Die drei Aargauer hielten die Farben der Schweiz stets ehrenvoll nach oben und haben sich selbstverständlich durch nichts ablenken lassen in dieser Glitzerstadt. Top vorbereitet und voll fokussiert gingen sie an die jeweiligen Aufgaben heran. Bruno und Berzad schafften beiden den tollen zweiten Gruppenplatz im Einzel ihrer Alterskategorie und qualifizierten sich so für die Hauptrunde. Dort war dann jeweils in der 1. Runde Schluss, wobei durchaus ein Sieg in Reichweite lag. Bei Markus spielte das Losglück nicht wirklich mit und er erwischte zwei hammerharte Gegner. In dieser Gruppe lag nicht mehr drin als der 3. Rang und somit das Weiterspielen in der Trostrunde. Dort spielte er sich bis in den Achtelfinal vor, wo dann der nächste übermächtige Gegner wartete.
Im Doppel spielte das erfolglose 1. Ligadoppel Böller/Korner zuammen. Das Motto war, schlechter, als in der Meisterschaft, kann es ja gar nicht laufen. Damit die Vorzeichen sich noch etwas verbesserten, hat Korner gleich noch vor Ort eine neue Noppe montieren lassen. Was gibt es sinnvolleres, als an einer WM einen neuen Belag zu testen:). Nun, nein, es gab kein Debakel. Die Noppe funktionierte auf Anhieb perfekt und die Beiden qualifizierten sich dank zwei schönen Siegen gegen Deutschland und Norwegen für die Hauptrunde. Dort war dann gegen eine Europäisch/Asiatische Paarung nach einer ehrenvollen 2:3 Niederlage Endstation. Das war mit Sicherheit die beste Doppelleistung von diesem Paar der gesamten Saison. Da müssen sich die künftigen Gegner dann warm anziehen.
Berzad spielte zusammen mit Rolf Nölkes. Das Paar harmonierte auf Anhieb. In der Gruppe holten sie sich hinter zwei übermächtigen Japanern den zweiten Platz und damit ebenfalls einen Platz in der Hauptrunde. Dort reihten sie Sieg an Sieg. Berzad gewohnt sicher und Rolf mal kontrolliert, aber auch mal aggressiv. Immer weiter ging es im Tableau, bis in den Achtelfinal. Dort wartete dann der Clubkollege von Rolf, Ding Yi mit einem russischen Partner. Hier war dann doch Endstation. Aber mit einem sensationellen 9. Rang an einer WM dürfen die Beiden natürlich absolut hoch zufrieden sein.

Nun beginnt der kulturelle Teil der Reise mit Ausflügen in die umliegenden Nationalparks. Und in einer Woche, ist dann das Abenteuer Las Vegas auch bereits wieder Geschichte. Aber die Drei sind auf den Geschmack gekommen und wer weiss, im 2019 ist die EM in Budapest und 2020 die WM in Bordeaux. Und vielleicht wird dann die Bremgarter Delegation noch etwas grösser ausfallen.

Starker 5. Platz für unser U15-Team

Dass die Ausgangslage schwierig werden würde, dessen waren sich die Spieler, die Betreuer und Fahrer von Anfang an bewusst: An der Mannschafts-SM, welche dieses Wochenende in Neuhausen stattfand, zeigte das Team vom TTC Bremgarten jedoch eine tolle Leistung und holte sich verdient den 5. Schlussrang.

Team SM U15


Robin, Mirco, Nick und Wiwathana gewannen in ihrer Gruppe gegen den TTC Bern und verloren gegen das etwas zu starke Chênois. Am (viel zu frühen) Sonntagmorgen entschied sich dann im letzten Gruppenspiel gegen den TTC Wädenswil, ob man um die Plätze 1-4 oder 5-8 spielen würde: Wiwathana zeigte dabei eine solide Leistung und steuerte einen wichtigen Sieg bei. Mirco hätte sogar zwei Sieg erringen können, spielte im fünften Satz gegen Manrico Riesco gut mit, aber schlussendlich fehlte eine kleine Portion Glück und Erfahrung. Hätte Mirco in diesem Spiel ähnlich aufspielen können wie in seinen anderen Partien an diesem Tag, wäre der Sieg wohl eine klare Sache gewesen. Robin gewann gegen Wädenswil zwei Partien problemlos und hätte im Match gegen Lukas Ott sogar die Möglichkeit gehabt, seinen ersten Sieg gegen einen A-Spieler zu feiern (A16). Der fünfte Satz der beiden war engumkämpft und hätte auch auf unsere Seite kippen können. Wegen der Fünfsatz-Niederlagen und dem gewonnenen Doppel resultierte schlussendlich ein 5:5 – mit besserem Satzverhältnis für Bremgarten. Für den Einzug in die Halbfinals reichte das leider knapp nicht; wir hätten einen Match mehr gewinnen müssen.

Im Kampf um Platz 5 zeigte unsere Mannschaft dann aber eindrücklich, dass sie schweizweit ganz vorne mitspielen kann. Sie holte sich einen relativ lockeren 6:1-Sieg gegen Côte Peseux und besiegte danach mit demselben Resultat – aber klar anspruchsvolleren Gegnern – den TTC Rio-Star Muttenz. Deren Mannschaft musste zwar auf ihre Nummer 1 verzichten, Timothy Falconnier, was aber die Leistung unseres Teams keinesfalls schmälert. Mit dem 5. Platz dürfen wir zufrieden sein. Wie immer wurden wir beim Ausflug nach Neuhausen von Familie, Fahrer und Fans unterstützt; herzlichen Dank für dieses Engagement! Die TTCB-Junioren haben an diesem Wochenende gezeigt, wie schnell sich intensives Training auszahlen kann, und wir dürfen auf ihre Resultate in der kommenden Saison gespannt sein.

Eine detaillierte Übersicht der Spiele findet sich auf Click-TT.

GV Video 2018

Hier könnt ihr erneut das GV Video 2018 von Thomas Dufner anschauen. Vielen Dank Thomas !!

GV Video 2018

NWTTV-Präsident Wolfgang Müller tritt zurück

Die Einladung zur DV NWTTV ist eingegangen. Darin wird folgendes angekündigt:

"Vorabinformation: Wolfgang Müller wird als Präsident nicht mehr zur Verfügung stehen.
Als Kandidat wird sich Dieter Bürge zur Wahl stellen. Dieter spielt beim TTC Frenkendorf / Füllinsdorf, hat langjährige Erfahrung in Vorstandsarbeit und uns im letzten Jahr in der Breitensportkommission vertreten.
Weitere Kandidaten für den VS NWTTV sollen sich bitte bei mir (Wolfgang Müller) melden, möglichst bis Ende Juni 2018."

Am 06. September findet die DV statt. Danach gibt es sicherlich weitere Informationen.

Ankündigungen

Kein Training
22.07.2018 - 13.08.2018

18. / 19. August 2018
Trainings- WE Kerenzerberg









Social Media
Facebook Twitter Instagram YouTube
Sponsoren
El Mosquito

Kapag

Hotel Mamma