TTC Bremgarten

Mit Spass und Freude erntet man Erfolg!

Der TTC Bremgarten, der im Jahr 1975 gegründet wurde, darf sich heute mit knapp 60 lizenzierten Spielern zu den grössten Tischtennisclubs der Schweiz zählen. Ein grosser Schwerpunkt, der unserem Verein sehr am Herzen liegt, ist die Nachwuchsförderung. Ein grosses Team von J+S-Leitern/-Innen betreut die Nachwuchsspieler in den Trainings sowie an den Turnieren und Meisterschaftsspielen.

Neuigkeiten über unseren Verein

Weihnachtsturnier

Von überall sind sie gekommen, aus den USA, von Deutschland und aus der Schweiz, um am traditionellen Weihnachtsturnier vom TTC Bremgarten mitzuspielen. 23 Spieler versuchten mit ihren Holzbrettchen den Ball möglichst gut auf des Gegners Platte zu bekommen. Wie immer wurde Doppel gespielt und die Paarungen hoch offiziell durch den Präsi ausgelost. Folgende Doppel schafften es bis auf das Podest:

1. Rang: Berzad + Matthias
2. Rang: Hannes + Christos
3. Rang: Silvan + Markus

Danach wurde bei Bier, Sandwiches, Nüssen und Mandarinen noch fleissig jeder Punkt reflektiert. Anschliessend dislozierten die Weinliebhaber in den berühmten Keller von Daniel Hirt um diverse Flaschen zu degustieren und die Fleischplatten von Berzad zu vertilgen. Es war wieder ein fantastischer Abend, welcher so nach 3 Uhr morgens so langsam zu Ende ging. So lässt sich ein intensives TT-Jahr sehr stilvoll ausklingen. Hopp Bremgarten

Bilder vom Chlausturnier

Frohe Festtage

Die Weihnachtstage stehen vor der Türe. Traditionell ist unsere Halle in der 1. Woche der Schulferien geschlossen. Aber dank der Lockerung vom Betriebsreglement dürfen wir ab der 2. Ferienwoche wieder unseren Weihnachtsspeck abtrainieren. Das heisst, ab dem Freitag, 05. Januar dürfen wir wieder fleissig dem Plastikball hinterher jagen.

Der Vorstand wünscht allen ganz schöne Weihnachten, besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins 2018. Und auch im Neuen Jahr heisst es wieder, Hopp Bremgarten

Umklassierungen per 01.01.2018

Auch wenn einige Mannschaften in der Meisterschaft zu kämpfen haben, so gibt es doch einige Akteure, welche eine tolle Vorrunde gespielt haben und zu Recht nun mit einer höheren Klassierung belohnt werden. Sechs Nachwuchsspieler und ein O-Spieler dürfen per 01. Januar 2018 eine neue Klassierung auf den Formularen notieren. Herzlichen Glückwunsch und Gratulation zu diesen tollen Leistungen:

- Robin Renold: neu C10 (+4)
- Withana Son: neu D4 (+2)
- Yuma Brugmann: neu D2 (+1)
- Dominic ILL: neu C7 (+1)
- Nick Röder: neu D3 (+1)
- Ramon Seiler: neu D2 (+1)
- Markus Korner: neu B13 (+2)

Der Jüngste hat somit den grössten Schritt gemacht. Nun gilt es natürlich für alle, die neue Klassierung in der Rückrunde zu bestätigen. Oder wer weiss, vielleicht geht es ja noch weiter nach oben. Hopp Bremgarten

Unlizenziertes Schülerturnier am 21. Januar 2018

Am 21. Januar 2018 von 10.00 – 13.00 Uhr findet das unlizenzierte Schülerturnier vom TTC Bremgarten statt. Spielberechtigt sind alle mit Jahrgang 2003 und jünger. Gespielt wird in verschiedenen Alterskategorien getrennt nach Mädchen und Knaben. Es gibt tolle Preise zu gewinnen. Die drei Besten jeder Kategorie dürfen an das Aargauer Kantonsfinale.

Weitere Informationen gibt es hier.

Ranglisten Nachwuchs Qualifikationsturnier für das Top8

Am Sonntag fanden in St. Gallen die Qualifikationsspiele für das zweitwichtigste Turnier der Saison im Nachwuchsbereich statt, das Top8. Für das Qualiturnier werden jeweils die 24 besten Spielerinnen und Spieler gemäss aktuellem Elo-Wert eingeladen. In Gruppenspielen geht es dann darum, sich einen der begehrten Startplätze für das Top8 vom Februar zu ergattern. Von uns haben Julia Hasse, Robin Renold und Jannick Renold eine Einladung für das Qualiturnier erhalten. Das Ziel der drei Cracks war klar, man will unter die besten 8 kommen, damit man die Qualifikation im Sack hat.

Die grössten Chancen hatte Robin. Auf Grund seines Elo-Wertes sollte eine Qualifikation nur Formsache sein. Aber bei den Jungs in dem Alter können die Leistungsschwankungen an einem Tag schon noch gross sein, deshalb musste auch er den ganzen Tag über Vollgas geben. In seinem 1. Jahr als U13-Spieler hat er dies aber souverän gemeistert. Am Vormittag konnte er alle seine Spiele gewinnen und sich so bereits das Ticket für das Top8 sichern. Am Nachmittag spielte er dann in der Spitzengruppe um die Ränge 1-4. Auch dort lief es sehr gut und musste nur einmal als Verlierer von der Platte. Der Verbandskollege Timothy Falconnier war wieder einmal zu stark. Diese Erfahrungen haben bekanntlich auch bereits diverse 1. Ligaspieler machen müssen:). Der Schlussrang 2 ist natürlich ein blendendes Ergebnis.

Julia gehörte sicherlich zum erweiterten Kreis den Kandidatinnen, welche sich Chancen ausrechnen konnte eine Qualifikation. Am Vormittag wurde sie gute Gruppenzweite und spielte so um die Ränge 5-12. Vor ihrem letzten Einzel war dann klar, jetzt gilt's. Bei einem Sieg hat sie die Quali im Sack, bei einer Niederlage bleibt das Spiel um Rang 9+10. Leider reichte es nicht ganz. Aber die Türe zum Top8 ist noch nicht ganz geschlossen. Mit einer feinen Leistung gewann sie das Spiel um Rang 9 und ist so die 1. Ersatzspielerin. Wer weiss, vielleicht kommt dann kurzfristig doch noch eine Einladung für die Reise nach Genf.

Jannick hatte sicherlich die schwierigste Aufgabe. In seinem ersten Jahr als U18 waren die Gegner unglaublich stark. Sich gleich im 1. Jahr zu qualifizieren ist noch nicht so vielen Spielern gelungen. Am Vormittag konnte er aber gut mithalten und sicherte sich den dritten Gruppenrang. Somit kämpfte er wie Julia um die Plätze 5-12. Als Gruppenzweiter wäre somit sogar noch eine Qualifikation möglich gewesen. Doch das Wettkampfglück war am Nachmittag nicht auf seiner Seite. Ein paar Fehler zu viel, einige Satz- oder gar Matchbälle nicht verwertet, und schon fand er sich auf dem vierten Gruppenrang wieder. So blieb am Schluss der Rang 12. Eine bessere Platzierung wäre sicherlich möglich gewesen, für eine Qualifikation für das Top8 war es aber einfach noch zu früh. Aber Jannick hat ja noch zwei Chancen in den kommenden Jahren.

Am Schluss möchte ich den drei Coaches noch Danken. Soung kümmerte sich um Julia, Matthias um Jannick und Stefan um Robin. Sie waren alle drei stets der ruhige Pol an der Seite der Spieler/-in und motivierten sie zu tollen Leistungen.

NWTTV-Meisterschaften in Zofingen

14 Teilnehmer vom TTC Bremgarten holten sich 14 Medaillen. Natürlich waren nicht alle Spieler/Spielerinnen gleichermassen zufrieden mit ihren Leistungen. Die Ausbeute für den Verein ist jedoch sehr gut. Die Kohlen aus dem Feuer holten vor allem die Damen (5 Medaillen) und die Nachwuchsspieler (7 Medaillen). Gleich vier Cracks holten sich die Goldmedaille ab und dürfen sich nun Verbandsmeister/in nennen:

- Wiwathana Son: Kategorie D1-D2
- Mirco Zöllig: U15
- Sven Godel: Herren Doppel C (mit Dominik Zeltner, TTC Olten)
- Daria Schindler: Damen C und Damen Doppel A-D (mit Céline Crédaro, TTC Spreitenbach)

Resultate
Zeitungsartikel

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner/innen. Hopp Bremgarten

Ankündigungen

21. Januar 2018
Unlizenziertes Schülerturnier in Bremgarten

11. Februar 2018
Ranglistenturnier STT Top 8 in Vernier

17. Februar 2018
NLC - 13:00 Uhr - Bremgarten vs. Aarberg

24./25. Februar 2018
Ski- WE zusammen mit dem TTC Olten in Meiringen/ Hasliberg

11. März 2018
NLC - 14:30 Uhr - Bremgarten vs. Rapid Luzern

24. März 2018
Aargauer Schülermeisterschaften Unlizenzierte

25. März 2018
Aargauer Meisterschaften

25. März 2018
NLC - 14:30 Uhr - Bremgarten vs. Thun

14. / 15. April 2018
Nachwuchsmeisterschaften in Olten


Social Media
Facebook Twitter Instagram YouTube
Sponsoren
El Mosquito
Kapag
Argo Med