News des TTC Bremgarten

Schweizermeisterschaften Nachwuchs

Publiziert am 27.03.2017 um 16:53 Uhr


Am 01. + 02. April findet in La Chaux-de-Fonds die Nachwuchs-SM statt. Julia Hasse, Robin Renold und Jannick Renold werden dort unsere Farben vertreten. Die Zielsetzungen sind sicherlich unterschiedlich. Robin hat wohl die grössten Chancen auf eine Platzierung ganz weit vorne. Wenn er sein Potenzial abrufen kann ist ein Podestplatz absolut realistisch. Für Jannick gilt, zuerst einmal die Gruppenphase auf dem 1. Platz abzuschliessen. In der KO-Phase ist dann alles möglich. Das Favoritenfeld ist extrem breit und die Tagesform wird in den einzelnen Duellen wahrscheinlich entscheiden. Aber auch Jannick hat durchaus Chancen auf einen Top5 Platz. Für Julia gilt es zu versuchen, den Exploit vom letzten Jahren zu wiederholen. Damals konnte sie sich in den Gruppenspielen durchsetzen und qualifizierte sich für die KO-Runde. Das wäre ein super Erfolg für Julia.

Allen drei Akteuren wünschen wir natürlich viel Erfolg und auch der Spass am Spiel soll nicht zu kurz kommen.
Hopp Bremgarten


Last But Not Least: NLC Showdown!

Publiziert am 25.03.2017 um 22:07 Uhr


Erinnerung? Vorankündigung? Sensation? Saisonende?

NICHT VERGESSEN! Morgen Live ab 14:30 Uhr in der Isenlaufturnhalle Bremgarten finden die letzten zwei Heimspiele unserer beiden NLC Mannschaften mit Marcel, Silvan, Christian, Stefan, Matthias und Jannick statt.
Gerüchten zufolge soll auch der Grill von Grillmeister Berzad in diesem tollen Wetter angeschmissen werden. Also kommt vorbei und geniesst den letzten Showdown dieser Saison!

Wir sehen uns dann in der Turnhalle :)


80 Jahre Anton F├╝rling!

Publiziert am 23.03.2017 um 23:27 Uhr


Der ganze Verein gratuliert unserem Ehrenmitglied Anton (auch bekannt als Toni Senior) zu seinen stolzen 80 Jahren und wir wünschen ihm in dem Sinne alles Gute, Gesundheit und Glück und wir hoffen natürlich auf mindestens 80 weitere so tolle Jahre!

80 Jahre Toni sen.


Abschluss der regionalen Ligen Saison 2016/17

Publiziert am 22.03.2017 um 17:43 Uhr


Mit insgesamt 18 Mannschaften sind wir in die Saison gestartet (11 Herren-Teams, 2 O-Mannschaften, 4 U-Mannschaften, 1 SJC-Team). Zwei Spiele in der NLC stehen noch aus, die restlichen Teams haben ihr Pensum absolviert. Und wieder einmal können wir in den regionalen Ligen auf eine super Saison zurückblicken. Drei Mannschaften schliessen die Meisterschaft auf dem 1. Platz ab und sind somit aufstiegsberechtigt. Alle restlichen Teams platzieren sich auf den Rängen 2-6, sprich niemand muss absteigen. Zudem haben wir die NWTTV-Titel geholt bei den U13, U15, O40 und O50 Kategorien. Im CH-Cup stehen wir in der 3. Hauptrunde und auch im AG-Cup sind wir mit drei Teams noch im Viertelfinale vertreten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler für eine erneute Top-Leistung. Der Vorstand zieht den Hut vor diesen Ergebnissen. Nun gilt es unsere Farben noch bei den diversen Mannschafts-Schweizermeisterschaften gebührend zu vertreten und an den AG-Meisterschaften in Brugg möglichst viele Medaillen zu holen.

Hopp Bremgarten


Reorganisation 4.Liga

Publiziert am 13.03.2017 um 14:05 Uhr


Eine Arbeitsgruppe hat die Reorganisation der 4. Liga vorbereitet. Ziel ist es, dass die Anzahl der Mannschaften halbiert wird. Sprich, es sollen nur noch 4 Gruppen gebildet werden anstelle der acht von heute. Inzwischen gab es eine online-Abstimmung bei allen Vereinen vom NWTTV und die grosse Mehrheit hat den Vorschlag angenommen. Somit wird sich folgendes ändern:

Saison 2017/18 (Übergangssaison)
3. Liga: 4 Gruppen (4 Aufsteiger, 8 Absteiger)
4 Liga: gibt es nicht
5. Liga: 8 Gruppen (Gruppensieger steigen in die 3. Liga auf / 3 Aufsteiger pro Gruppe in die 4. Liga / 2. Absteiger pro Gruppe in die 6. Liga)
6. Liga: 4 Gruppen (2 Aufsteiger pro Gruppe in die 5. Liga)

Saison 2018/19:
4. Liga: 4 Gruppen (2 Auf- und 2 Absteiger pro Gruppe)
5. Liga: 4. Gruppen (2 Auf- und 2 Absteiger pro Gruppe)
6. Liga: 4 Gruppen (2 Aufsteiger pro Gruppe)

Das Vorgehen für die Übergangssaison entspricht dem selben Vorgehen wie damals, als wir in der 1. Liga die Anzahl der Gruppen halbierten


SM Elite

Publiziert am 06.03.2017 um 08:05 Uhr


Unsere Cracks kämpften tapfer, aber einen Exploit gab es nur im Herren-Doppel. Debby trat im Mixed mit Matthias an und hatten gegen Zumbrunnen/Ayadi keine Chance. Im Damen-Doppel spielte sie im Viertelfinale an der Seite von Ramona Sperr. Ein Sieg hätte gereicht um eine SM-Medaille zu ergattern. Die Gegnerinnen, Tchalakian/Rebetez, waren nur einen Klassierungspunkt höher dotiert, somit kein unmögliches Unterfangen. Den Startsatz konnten Suter/Sperr in der Verlängerung gewinnen und die Hoffnung keimte auf, doch in den nächsten drei Sätzen lief leider nicht mehr viel zusammen. Im Einzel musste Debby gegen die erfahrene Kurz-Noppen-Spielerin Sandra Busin antreten, welche schlicht zu stark war.

Jannick war zusammen mit seinem Doppel-Partner Elia Hardmeier für den Expoit zuständig. In der 1. Runde schlugen sie überraschend Andrin Melliger und Nick Rütter mit 3:1 Sätzen. Anschliessend durften sie zum Duell gegen die Titelverteidiger an die Platte. Rebetez/Vende mussten in den ersten beiden Sätzen hart kämpfen gegen die Youngsters, danach war die Luft etwas draussen. Es war natürlich ein toller Erfolg. Im Einzel konnte er einen Satzgewinn gegen den starken Marc Altermatt verbuchen, welcher danach bis in die Viertelfinals vorstiess.

Matthias hat sich wie erwähnt im Mixed mit Debby an die Spielbedingungen gewöhnen können. Im Doppel gab es eine Aargauer-Kooperation mit Silvan Lauper. Die beiden harmonierten gut zusammen und brachten ihre Gegner Märki/Schaffter immer wieder in Bedrängnis. Doch am Ende des Satzes fehlten dann meistens die berühmten zwei Punkte. So konnten sie nur einen Satz nach Hause bringen und mussten den Gegnern gratulieren. Im Einzel hoffte man gespannt auf eine Wiederholung vom sensationellen Match an der letztjährigen SM gegen Denis Bernhard. Doch Denis hatte offenbar keine Lust auf spektakuläre Ballwechsel und enge Sätze. Er liess gar nichts anbrennen und Matthias kam nie in die Nähe eines Satzgewinnes. Wie hoch das Niveau bei den Herren ist sah man, als Denis bereits in der 2. Runde dann selber chancenlos war.

Die Sieger der SM-Elite:
- Damen Einzel: Rachel Moret
- Damen Doppel: Rachel Moret/Rahel Aschwanden
- Mixed Doppel: Rahel Aschwanden/Karin Filip
- Herren Einzel: Lionel Weber
- Herren Doppel: Elia Schmid/Christian Hotz


Ankündigungen

29. / 30. April 2017
AG-Meisterschaften in Brugg

20. Mai 2017
Clubmeisterschaften

09. Juni 2017
Generalversammlung

24. Juni 2017
Double-T Supporter Game und Afterparty

19. / 20. August 2017
Trainingsweekend auf dem Kerenzerberg

Social Media

Facebook Twitter Instagram YouTube

Sponsoren

El Mosquito
Kapag
Argo Med